Sommerferien

Juli 26, 2014 in Allgemein

https://www.flickr.com/photos/nicolaskoenig/4568390342/

https://www.flickr.com/photos/nicolaskoenig/4568390342/

Vom 18. Juli bis 26. August 2016 sind Sommerferien.

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und dem Kollegium eine schöne und erholsame Zeit!

Web/ 14.07.2016

Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins der Fürstenbergerschule verabschieden sich

Juli 13, 2016 in Allgemein

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern der Fürstenbergerschule,

wir bedanken uns herzlich für die gute Zusammenarbeit und tolle Unterstützung in den letzen 5 Jahren in den Elterncafés, bei den Einschulungsfeiern, Elternsprechtagen, Tagen der offenen Tür und Entlassungsfeiern u.v.m.
Unsere Kinder haben die 10. Klasse erfolgreich beendet und verlassen nun die Fürstenbergerschule. Wir beenden somit unsere Tätigkeiten im Förderverein der Schule.

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien und einen guten Start in das neue Schuljahr mit den neuen Vorstandsmitgliedern.

Doris Fischer-Waha          Ulla Fischer-Davidson       Roswitha Rabenstein

Web/ 13.07.2016

Erster Preis bei den Frankfurter Musiktagen

Juni 21, 2016 in Allgemein

Fürstenbergerschule2 (5)Im Rahmen des Projektes “Musik Monat Mai” haben 70  Fürstenberger Schülerinnen und Schüler einen ersten Preis bei den 10. Frankfurter Musiktagen erzielt!

Der Musikwettbewerb fand am 17. Mai 2016 im Großen Saal des Dr. Hoch’s Konservatoriums statt. Das feierliche Preisträgerkonzert konnte man am 23. Mai abends ebenfalls im Konservatorium erleben.

Zum Thema “Frankfurt klingt in allen Farben” haben wir unsere Stadt

mit all ihren Facetten in einem Lied vorgestellt und dabei auch verschiedene Musikrichtungen zu Gehör gebracht – nämlich

  • Swing,
  • Rap,
  • die Ausdrucksformen Rufen und Flüstern nach dem Prinzip von “Call and Response”
  • sowie einen kleinen Improvisationsteil, der den Jazz widerspiegeln sollte.

Wir hatten auch verschiedene Instrumente unserer Schule mitgebracht:  Xylophone, Glockenspiel, Keyboard, Schlagzeug, Congas, Tempelblocks, Schellenkranz, Boomwhackers  –  und auch eigene Instrumente wie Gitarren, Querflöte und Cello.

Damit wollten wir zum Ausdruck bringen, dass man aus bunter Vielfalt auch etwas Gemeinsames gestalten kann.

Der Musikwettbewerb fand am “Wäldchestag” statt. Wir hatten uns überlegt, was da wohl passen könnte …

Und so ist – in Anlehnung an die Melodie von “Little brown jug” – ein Lied entstanden, in dem aus dem “kleinen braunen Krug” ein ordentlicher Bembel geworden ist:

“Frankfurt, wie es singt und lacht – und das nicht nur zur Fassenacht”!

Marika Wagner-Neubert

21.06.2016

Praxistag bei der Samson AG

Mai 8, 2016 in Allgemein

Am Freitag, den 29.04.2016 hatten vier Schüler der Klasse 9a die Gelegenheit, einen Praxistag bei der Samson AG zu absolvieren, um Berufe des Informatik- und Industriekaufmanns nächer kennenzulernen. Dem vorausgegangen war eine Betriebsführung einige Wochen davor.

Am frühen Morgen bekamen wir jeweils einen Auszubildenden an die Seite gestellt, der uns seine Aufgaben und seinen Arbeitsplatz vorstellte. Anschließend durften wir dann auch selbst einige Aufgaben übernehmen. So zum Beispiel

  • Scannen von Quittungen
  • Auslieferung einzelner Teile aus dem Hauptlager in die dafür vorgesehene Abteilung
  • Lieferungen prüfen
  • Werkstattaufträge ein- bzw. zuordnen

Um die Mittagszeit wurden wir zum Essen in die Kantine eingeladen. Danach trafen wir uns zu einer Gesprächsrunde, um den Vormittag Revue passieren zu lassen und unsere Eindrücke zu schildern. Am Ende erhielten wir ein Zertifikat über die Teilnahme am Praxistag.

Abschließend können wir sagen, dass uns der Tag sehr gut gefallen hat und wir einen kleinen Einblick in die Aufgabenfelder der Informatik- und Industriekaufleute bekommen haben.

In nächster Zeit wird es noch weitere Praxistage geben, an denen Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen andere Ausbildungsberufe bei der Samson AG kennen lernen dürfen.

Marvin, 9a/ 08.05.2016

Aktuelle Termine

März 23, 2016 in Allgemein

Fahrt nach Bologna 
26.06. bis 30.06.2016 Workshop an der Friedensschule Marzabotto für Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b
Kosten: 50 € pro Person
Schüleraustausch mit Tschechien
12.09. bis 16.09.2016 Besuch der tschechischen Schülerinnen und Schüler in Frankfurt
03.10. bis 08.10.2016                                  (Abfahrt und Ankunft jeweils um 22.00 Uhr) Gegenbesuch in Třebíč/ Tschechien mit Besichtigung von Prag und Wien
Kosten: ca. 250 € pro Person für beide Wochen

Jor/ 23.03.2016

Besuch in Italien

März 7, 2016 in Allgemein

IMG_6392Das Leben nach dem Massaker – die Kinder von 1944

Am 22. Februar 2016 hatten die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen der Fürstenbergerschule die Gelegenheit, eine folgenschwere Geschichte von den Angehörigen der Opfer in Marzabotto vorgestellt zu bekommen. Das Projekt dauerte fünf Schulstunden und fand im Musikraum statt. Unsere Gesprächspartner waren, Anna Rosa Nanetti, Francesco Franzoni, Frau Schulz von der Landeszentrale für politische Bildung und die Übersetzerin.

Anna Rosa Nanetti und Francesco Franzoni sind Angehörige der Opfer des nazifaschistischen Massakers in Marzabotto, Grizzana, Monzuno und in den angrenzenden Gebieten.

Zuerst hatten wir eine Zeitreise in den zweiten Weltkrieg gemacht. Danach kamen wir ins IMG_8991Gespräch mit Anna und Francesco. Sie erzählten über die massiven Kriegsverbrechen und die lange Periode der Schmerzen nach dem Trauma. Das blutige Massaker fand vom 29. September bis zum 01. Oktober 1944 statt. Es brachte 770 Opfer u.a. Kinder unter 13 Jahren. Alles wurde uns auf Deutsch übersetzt. Das Gespräch der Zeitzeugen war spannend, aber auch sehr berührend und emotional. Heute gibt es in Marzabotto einen Park zum Gedächtnis der Geschichte, den „Parco Szorico di Monte Sole“. Dort entstand auch eine Friedensschule „Monte Sole Scuala die Pace“.

Wir bedanken uns recht herzlich über den Besuch der Gäste aus Italien, die den langen Weg auf sich nahmen, um uns mehr darüber wissen zu lassen.

Grazie!

Kristina Stojkecic und Ylberza Rashica Klasse 9b

Web/ 07.03.2016

Freya Klier auch in diesem Jahr wieder an der Fürstenbergerschule

März 7, 2016 in Allgemein

Besuch von Frau Klier

Am 25.01.2016 besuchte uns Frau Klier in unserem Musikraum. Nach der Begrüßung präsentierte sie uns eine selbstgedrehte Dokumentation. Darin ging es um das Leben in der DDR und wie es sich von dem Leben im Westen unterschied.

Zu Beginn der zweiten Stunde erzählte sie uns von ihrem Leben. Um uns einen tieferen Einblick in das Schulleben in der DDR zu verschaffen, begrüßten wir uns mit einem Gruß, der auch in der DDR angewendet wurde. Danach berichtete sie noch von ihrer Leidenschaft für die Schauspielerei und ihrem gescheiterten Fluchtversuch nach Schweden. Weil sie eine berühmte Schauspielerin war, hatte sie noch die Chance zu studieren. Sie erzählte uns von ihrer Tochter, die in der DDR aufwuchs. Am Ende des Tages durften wir noch Fragen stellen.

Dieses Projekt war unserer Meinung nach interessanter und lebendiger als der herkömmliche Unterricht, weil man sich besser in die Lage versetzen kann und die Gefühle nachvollziehen kann.

Jordan, Hadi, Ajsel Klasse 9a

————————————————————–

Am Montag, dem 25.01.2016, besuchte uns die DDR-Zeitzeugin Frau Freya Klier.

Sie kommt seit mehreren Jahren einmal im Jahr zu uns an die Schule und erzählt von ihrem Leben in der DDR. Wir verbrachten drei Schulstunden mit ihr. In der ersten Stunde schauten wir einen von ihr und ihrer Tochter gedrehten Film an, der von ihrer Heimatstraße in der DDR nahe der Maurer in Berlin handelte und der DDR Zeitzeugen zu Wort kommen ließ. Sie versuchte bei ihren Erzählungen kein Detail auszulassen, damit wir uns gut in die Situation von damals hineinversetzen konnten. Sie erzählte u. a. von den Begrüßungsnormen in den Schulen und dem Motto der DDR: „Wer aus der Reihe tanzt muss es spüren“. Von ihrer Jugend, einigen Fluchtversuchen, zwei Gefängnisaufenthalte, ihre Abschiebung in die BRD zwei Jahre vor der Maureröffnung und das sie überwacht wurde. Freya Klier war schon in der DDR politisch engagiert. Sie war Produzentin von politisch, kritischen Theaterstücken.

Mittlerweile ist sie schon eine Berühmtheit geworden und wird häufig in Schulen eingeladen, um von ihren Erlebnissen zu berichten.

Es ist bedrückend zu hören, wie man vom eigenen Land unterdrückt und überwacht wurde und oft keinen anderen Ausweg wusste, außer zu fliehen oder sich das Leben zu nehmen.

40 Jahre lang waren das jedes Jahr 5000 Menschen.

Lena Waha, Cagla Öztürk, Esraa El-Ganabi Klasse 10b

Web/ 07.03.2016

Betriebsbesichtigung Samson AG am 11.02.2016

März 7, 2016 in Allgemein

Samson ist eine AG in Frankfurt am Main Fechenheim, die im Jahr 1907 von Herman Sanvoss gegründet wurde und die auf kommunikationsfähige Stellventile spezialisiert ist.

Am 11.02.2016 hatten die Schüler der Jahrgangsstufe 9 die Gelegenheit, dieses Unternehmen zu besichtigen und näher kennenzulernen. Wir wurden von Auszubildenden in Kleingruppen durch den Betrieb geführt, darunter auch ein ehemaliger Fürstenbergerschüler.

Nach einem Mittagessen wurden uns 11 Ausbildungsberufe vorgestellt (z. B. Produktionsdesigner, Mechatroniker etc.) und uns wurde bewusst, dass Mathematik und Physik in diesen Berufen eine große Rolle spielen. Aber auch auf die Bedeutung von Arbeits- und Sozialverhalten, Fehlzeiten bzw. Verspätungen im Zeugnis wurden wir aufmerksam gemacht.

Mehr Infos über dieses Unternehmen findet ihr auf deren Homepage (www.samson.de).

Chiara, Iustina, Maria Klasse 9a

Web/ 07.03.2016

Tolle Beteiligung bei dem Elterncafé am „Tag der offenen Tür“

Februar 7, 2016 in Allgemein

Im Namen des Förderverein der Fürstenbergerschule e.V. möchten wir uns bei allen Schülern, Eltern und Lehrern für die tolle Unterstützung sehr herzlich bedanken.

Dank der zahlreichen köstlichen Spenden konnten wir bei dem „Tag der offenen Tür“ im Elterncafé 225,60 Euro einnehmen.

Ein sehr herzliches Dankeschön geht an die IK-Klasse von Herr Ak.
Die Schüler haben die Hälfte der Einnahmen aus ihrem Büfettverkauf, in Höhe von 20,- Euro dem Förderverein gespendet.

Wir freuen uns sehr über so viel Engagement und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße

Roswitha Rabenstein
Elternbeirätin Klasse 10b
für den Förderverein der Fürstenbergerschule e.V.

Web/ 07.02.2016

Schulbibliothek

Februar 6, 2016 in Allgemein

P1010462Herzlich willkommen!

Die Schulbibliothek Elisabethenschule & Fürstenbergerschule befindet sich im Verbund der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle (sba) der Stadtbücherei Frankfurt am Main. Sie wird hauptamtlich von einer ausgebildeten Fachkraft geleitet und steht allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrerkollegium offen. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch.

Sie finden uns im Erdgeschoss des Pavillons „A“ der Elisabethenschule.

Öffnungszeiten:

Montag 9.00 – 15.00 Uhr
Dienstag 9.15 – 10.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 14.30 Uhr
Donnerstag 9.00 – 12.15 Uhr
Freitag 9.30 – 12.00 Uhr

Mehr Infos zur Schulbibliothek gibt es => hier

Web/ 06.02.2016

Tag der offenen Tür am 04. Februar 2016

Januar 13, 2016 in Allgemein

100_6941Am Donnerstag, den 04. Februar 2016 waren in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr alle interessierten Eltern und Kinder ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Tür eingeladen.

Auf dem Programm standen

  • Information und Beratung im Gespräch mit unseren Lehrern
  • Vielfältige Präsentationen aus unserem Unterricht
  • Unterhaltsame Beiträge unserer Schülerinnen und Schüler
  • Mitmachen und Dabeisein – Kleine Aktionen, die Spaß machen
  • Leckereien aus unserer Schulküche

 

Alle Bilder von den vielen schönen Aktionen gibt es  => hier

 Web/06.02.2016

Nutzungsvereinbarung für die neuen Computer

September 22, 2015 in Allgemein

Sehr geehrte Eltern,

in den kommenden Tagen erhalten Sie die letzte Seite der Nutzungsvereinbarung für unsere neuen Computer. Ihr Kind bekommt nur dann eine Zugangsberechtigung (Benutzerkennwort und Passwort), wenn Sie diese unterschreiben und an die Schule zurückgeben.

Um Kopierkosten zu sparen, stellen wir das gesamte Dokument hier ein. Bitte lesen Sie es aufmerksam durch.

Nutzungsvereinbarung

Web/ 22.09.2015

Einschulung der neuen Fünfer im Schuljahr 2015/16

September 13, 2015 in Allgemein

DSC_0089Die Fürstenbergerschule heißt ihre neuen Fünftklässler ganz herzlich willkommen!

Weitere Bilder gibt es  => hier

Web/ 13.09.2015

Förderung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

September 10, 2015 in Allgemein

Den eigenen Lernprozess steuern

Demokratie lebt von Mitwirkung und Engagement. Jeder Einzelne ist aufgefordert mitzumachen und sich zu beteiligen. Die dazu erforderlichen Kompetenzen, wie sich zu informieren, miteinander zu kommunizieren, mit anderen zusammenzuarbeiten, sich selbstständig zu organisieren und sein Anliegen begründet vorzutragen, können und sollen schon in der Schule und in der Jugendbildung gelernt werden. Das gelingt am besten in einer Lernumgebung, in der selbstständiges und eigenverantwortliches, aber auch kooperatives und kreatives Lernen angeleitet und gefördert wird. Dazu soll das aktuell eingeführte Methoden- und Kompetenzportfolio der Fürstenbergerschule einen Beitrag leisten, indem es den Schülerinnen und Schülern einen Lernbegleitbogen mit vielfältigen Arbeitsweisen zur Hand gibt. Es dient dem Einzelnen zum selbständigen Arbeiten und dokumentiert seine fachlichen und methodischen Kompetenzen. Der Lernprozess soll den Schülern auf diese Weise transparent und vor allem bewusst werden.

Die Fachlehrkräfte bestätigen die erbrachten Leistungen der einzelnen Schüler innerhalb der jeweiligen Jahrgangsstufe, so dass die Vollständigkeit aller zu erbringenden Leistungen in der Kopfnote des “Arbeitsverhaltens” Berücksichtigung findet.

Bitte achten Sie darauf, dass das Methoden- und Kompetenzportfolio für die einzelnen Jahrgänge farbkodiert ist: Die Jahrgangsstufe 5-6 hat für dieses Portfolio die Farbe Gelb auf Karton, die Jahrgangsstufe 7-8 hat die Farbe Orange  und die Jahrgänge 9-10 die Farbe Grün. (Zur Ansicht hier klicken → Methoden- und Kompetenzportfolio)

Wo/ 10.09.2015

Unser Schulengel ist erfolgreich

August 7, 2015 in Allgemein

Super!! Das Ziel von 100,00 € haben wir erreicht!

Einen herzlichen Dank an alle fleißigen Online-Besteller, die immer an uns denken!

Für alle Neueinsteiger zeigen wir hier nochmal wie es geht. Mit wenigen Klicks mehr und ohne Kosten gehen bei Online-Bestellungen immer ein paar Prozent auf unser Schulengelkonto.

Web/ 07.08.2015

Deutsches Sprachdiplom DSD an der Fürstenbergerschule

Juli 6, 2015 in Allgemein

DSD-Logo_ESDSD (Deutsches Sprachdiplom) ist eine Sprachprüfung für diejenigen, die Deutsch als Fremdsprache lernen. Sie wird aktuell weltweit von rund 50.000 Prüflingen jährlich abgelegt. Das ist ein Pilotprojekt des Kultusministeriums Hessen.

Auch unsere Schülerinnen und Schüler, nämlich Namrta und Mihail (10. Klasse), Lirije und Himani (9. Klasse), Iustina und Kristina (8.Klasse) hatten die Möglichkeit, daran teilzunehmen und ihre Deutschkenntnisse durch bestimmte Aufgaben festzustellen.  => Weiterlesen…

Weitere Infos gibt der Flyer… DSD-Inland_Flyer_Juni_2015(1)

La/ 06.07.2015

IK-Klasse besucht das Experiminta-Museum

Juni 15, 2015 in Allgemein

DSC_1147In bester Laune ist die IK-Klasse wieder unterwegs gewesen. Unser Ziel war das Experiminta Museum in Frankfurt. Dort sind auf vier Etagen 120 Stationen mit Experimenten zu sehen!!
Die  Schülerinnen und Schüler waren angehalten das Museum zu erkunden und an den Stationen die Experimente auszuprobieren.  Gleichzeitig hatten sie die Möglichkeit in einem Workshop ihre Version zum Thema „Blick ins Unendliche“ in einem Parallelspiegellochkasten zu gestalten.

Die Bilder gibt’s  =>  hier

Ak/ 15.06.2015

Peak – Grundschüler besuchen die Fürstenbergerschule

Juni 6, 2015 in Allgemein

CIMG2504Im Mai 2015 hatten wir im Rahmen des Peak-Projekts Besuch der Viertklässler der Engelbert-Humperdinck-Schule.

Hier gibt’s die  => Bilder

Web/ 06.06.2015

Die I-Klasse I unternimmt eine spannende Stadtrallye durch Frankfurt

Mai 22, 2015 in Allgemein

image17

Ein Gruppenselfie über den Dächern Frankfurts

image9

Ayoub: “Herr Ak, ich fühle mich wie in Tunesien”

Unter dem Motto “Wir lernen Frankfurt lieben” unternahm die I-Klasse I der Fürstenbergerschule eine Stadtrallye durch Frankfurt. Unsere Rallye begann bereits an der Hauptwache. Nach einer kurzen Einweisung bekamen alle die Aufgabenblätter ausgeteilt und die ersten Aufgaben wurden bereits an der Hauptwache gelöst.

Die vielen Obst- und Gemüseläden in der Kleinmarkthalle  erweckten bei vielen Schülern orientalische Heimatgefühle. Nachdem auch zum Teil leckere Aufgaben in der Kleinmarkthalle bearbeitet wurden, gingen wir gemeinsam zum Dom. Auf dem Aussichtsturm des Domes wollte jeder unbedingt ein Selfie schießen. Ein gemeinsames Selfie durfte natürlich auch nicht fehlen.

Weitere Bilder gibt’s  =>  hier

Ak/22.06.15

 
 
 
 
 

Musik Monat Mai!

Mai 14, 2015 in Allgemein

DSC00138Die Aktion “Musik Monat Mai!” unterstreicht bereits zum neunten Mal die Wichtigkeit des Musizierens für junge Menschen.

Aus diesem Grund fand am 7. Mai 2015 an der Fürstenbergerschule eine Vorstellung des Projektes mit anschließender Pressekonferenz statt. Vertreter der beteiligten Institutionen, u.a. der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst als Initiator des Projektes, der Alten Oper und der Jungen Deutschen Philharmonie, sowie Oberbürgermeister Peter Feldmann warben für die diesjährigen musikalischen WorDSC00058kshops und Aktionen an den Frankfurter Schulen im Monat Mai.

Ganz herzlichen Dank an Anne Breick, Lehrbeauftragte an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, die die Percussion-Vorstellung mit Schülerinnen und Schülern der Fürstenbergerschule anleitete und an Frau Wagner-Neubert, Musiklehrerin an der Fürstenbergerschule, für die gelungene Organisation der Veranstaltung.

Presseartikel:

http://www.fr-online.de/frankfurt/musik-in-frankfurt-junge-musikanten,1472798,30650814.html

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Jetzt-wird-s-laut-in-den-Klassen;art675,1390011

Web/ 17.05.2015

PIT – Prävention im Team

Mai 5, 2014 in Allgemein

PiT - LogoPIT ist seit dem Schuljahr 2004/05 ein fester Baustein zur Gewaltprävention an der Fürstenbergerschule. Das Projekt wird jedes Jahr in den 7. Klassen durchgeführt.

Mehr Infos gibt es  => hier

Web/ 05.05.2014

Schulengel.de – Online einkaufen und kostenlos Spenden für uns sammeln

April 8, 2014 in Allgemein

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium, liebe Eltern, liebe Ehemalige und liebe Freunde und Förderer,

mithilfe von Schulengel.de haben wir die Möglichkeit, ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten, Gelder für unseren Förderverein zu sammeln – die wir gut für die Förderung unserer Kinder gebrauchen können.

Viele Dinge des täglichen Lebens werden heutzutage über das Internet bestellt. Das Portal Schulengel.de ist ein Spendennetzwerk, dem sich viele Online-Shops angeschlossen haben (Amazon, Ebay, JAKO-O, Otto, Expedia u.v.a.). Diese Shops zahlen eine Prämie, wenn Sie beim nächsten Einkauf in Ihrem Lieblingsshop vorher über Schulengel.de gehen.

  • Die Nutzung von Schulengel.de ist kostenfrei.

  • Der Einkauf kostet keinen Cent mehr.

  • Sie müssen sich nicht registrieren.

  • Wichtig: Waren dürfen nicht vorher schon im  Warenkorb gelegen haben!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie bei Ihren Einkäufen im Internet den Weg über Schulengel.de gehen und damit kostenlos Spenden sammeln.

Web/ 08.04.2014

Fußball-AG für alle Jahrgänge

September 9, 2013 in Allgemein

Die Fußball-AG ist offen für alle Jahrgänge von 5 bis 10.

Sie findet freitags ab 17.30 Uhr in der neuen Sporthalle der Elisabethenschule statt.

Wir freuen uns über Neuzugänge!

Web/ 11.09.2014

 ayaway legendsFoto im Internet unter: https://www.flickr.com/photos/awaya/2717850130/

 

Elternmitarbeit

Juli 19, 2013 in Allgemein

fs_logo_h

Liebe Eltern, für folgende Tätigkeiten sucht die Fürstenbergerschule engagierte Eltern, die Freude daran haben, die Schule ihrer Kinder mitzugestalten:

Aufsicht in der Cafeteria
besonders zwischen 13.00 und 14.00 Uhr
Mitarbeit als Lesepate
mit Schülern aus den Klassen 5-7 in kleinen Gruppen Texte lesen
Hausaufgabenbetreuung
täglich zwischen 13.00 und 15.00 Uhr
Mitarbeit als Begleitperson
bei Unterrichtsgängen dabei sein
Mitarbeit bei neu entstehenden Arbeitsgemeinschaften
nachmittags die Lehrerinnen und Lehrer der Schule unterstützen
Sponsoren für die Schule gewinnen

Hans Werner Jorda, Schulleiter