Herbst-Lernferien 2015

Die Jugendhilfe der Fürstenbergerschule veranstaltete in den Herbst-Lernferien ein Filmprojekt.

In Zusammenarbeit mit der hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und Medien (LPR) haben die Schülerinnen und Schüler zwei Kurzfilme gedreht.

Die Schülerinnen und Schüler haben im Vorfeld an einem Drehbuchworkshop teilgenommen und dort verschiedene Kameraperspektiven und Aufnahmemöglichkeiten kennengelernt. Außerdem haben sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt und das jeweilige Drehbuch für ihren Film geschrieben.

Innerhalb der ersten Ferienwoche drehten die TeilnehmerInnen sowohl einen Horrofilm als auch eine Horrorkomödie. Die Handlung, Drehorte und Kameraeinstellungen wurden von den TeilnehmerInnen bestimmt. Die Kinder haben sich beim Führen der Kamera, Halten der Tonangel und beim Schauspielern abgewechselt.

Nach drei Dehtagen wurden die einzelenen Filmszenen dann zusammen geschnitten. Dabei erhielten die einzelnen Gruppen Unterstützung von einer Mitarbeiterin des LPR. Am Donnerstag Nachmittag wurde eine gemeinsame Filmpremiere in der Schule organisiert. Alle TeilnehmerInnen haben gemeinsam beide Filme geschaut und hatten sowohl beim Drehen als auch beim Anschauen des Filmes sehr viel Spaß.

Zum Abschluss der Woche wurde das Filmmuseum in Frankfurt besucht. Besonderes Highlight war die Sonderausstellung „Film & Games“.

Insgesamt haben 12 Kinder an dem Projekt „Kamera läuft“ teilgenommen und das Projekt sehr positiv bewertet. Im November wird das Projekt vom LPR ausgestrahlt und die Kinder erhalten eine DVD.

Gez. Karrenbauer/ 13.11.2015