Krimi 6 – Rache ist sauer

,,Es ist schon fast 18 Uhr! Wann kommen denn die anderen?“,  fragte Holly ihre Mutter, während sie die letzten Chips Tüten in die Schüsseln gab. ,,Das ist doch völlig egal, Hauptsache ihr zerstört nicht mein Haus, während ich mit John ausgehe und geht nicht aus dem Haus, in den Nachrichten wurde wieder über diesen Verrückten berichtetet, der wieder an Halloween verkleidet rumlaufen soll.. Michael Myers.“, sagte ihre Mutter. Holly drehte sich weg, lief die Treppen hoch zu ihrem Zimmer und knallte die Tür zu. ,,Heute wird sie mir nicht den Abend kaputt machen“, flüsterte sie leise auf dem Weg zu ihrem Zimmer. Als Emiliy und Tina endlich kamen, waren John und ihre Mutter schon weg. Während Emiliy und Tina den Film einlegten, ging Holly in die Küche und rief ihren Freund Jake an. Jake war auf einer Halloween Party eingeladen und wollte mit seinem Besten Freund Andrew hin. Holly war dagegen, aber sie wollte ihm auch nichts verbieten, was sich später dann doch als ein Fehler heraus stellen sollte. Nach drei Stunden rief sie ihn erneut an, doch er ging nicht ran. Während Emiliy und Tina in die Küche gingen um sich was zu trinken zu holen, nahm Holly Emiliys Handy um Emiliys Freund Andrew zu fragen wo Jake sei und warum er nicht an sein Handy geht. Emiliy kam zurück ins Zimmer und schaute Holly fragend an, als sie Holly mit ihrem Handy in der Hand sah. ,,Jake geht nicht an sein Handy.. Ich dachte vielleicht würde Andrew wissen, wieso er sich nicht meldet..“ ,, Holly, lass ihn doch einmal in Ruhe seinen Spaß haben. Er ist mit Andrew. Du weißt, dass er seine Grenzen kennt.“ Holly war nicht ihrer Meinung, denn sie wusste wie Jake ist, wenn er mal ein bisschen zu viel trank. Holly legte Emiliys Handy wieder zurück auf den Tisch und atmete tief ein. Auch Tina kam wieder zurück ins Zimmer und sagte voller Freude „Ich kann es nicht glauben, endlich wieder ein Mädchenband ohne Jungs die uns nerven und ohne Probleme!“ nahm ihr Glas und ein paar Chips raus und lief mit einem riesigen Grinsen zurück auf die Couch.  Holly und Emiliy setzten sich auch und versuchten den Film weiterzuschauen. Immer wieder schaute Emiliy zu Holly, weil sie wusste, dass sie sich nicht auf den Film konzentrierte und immer noch mit den Gedanken bei ihrem Freund war. 23.00 Uhr. Kein Anruf von Jake und auch Andrew hat komischerweise nicht auf die Nachricht von Holly geantwortet.
,, Ich fahre jetzt dahin“, sagte Holly verwirrt und auch ein bisschen verzweifelt. ,, Sonst bin ich immer bei ihm“. Emiliy versuchte ihr die Idee auszureden doch sie wollte unbedingt zu Jake. Sie ging aus dem Haus in Richtung Auto und die beiden anderen Freundinnen stiegen auch ein. Die ganze Fahrt über hat keiner der drei Mädchen auch nur ein Wort gesagt. Emiliy schaute aus dem Fenster und Tina war an ihrem Handy. Draußen war kaum noch was  zu erkennen aber den Weg kannten sie gut genug, da sie schon öfters zusammen dort waren. Man konnte schon das Haus sehen, denn die ganzen Lichter waren kaum zu übersehen. Es war weder kalt, noch war es einer dieser Sommernächte. Trotzdem waren die meisten ohne ihre Jacken dort. Es war noch recht voll und die Musik war immer noch aufgedreht. Die meisten Jungs und Mädchen waren aus ihrer Schule, aber weder Andrew, Jake noch Freunde von ihnen waren zu sehen.
,,Tina und Ich gehen rein und schauen oben in den Zimmern nach.“, sagte Emiliy ,,Okay, ich schaue unten nach“, sagte Holly. Nach fünfzehn Minuten Suchen, hat keiner der drei die beiden Jungs gefunden und von den Gästen wurden sie zuletzt gegen 23:00 Uhr gesehen, also eine halben Stunde zuvor. Holly und Tina gingen wieder ans Auto und Emiliy kam kurz darauf auch. Holly hat Jake noch zweimal angerufen und auch Emiliy konnte Andrew nicht erreichen.
Kurz vor Mitternacht.
„Hast du die Kippen eingepackt?“ fragte Jake Andrew auf den Weg in einen Wald  ,,Jake, du kannst es nicht lassen oder?“ ,,Du verarschst die Kleine nur. Such dir eine andere für sowas, aber nicht Holly.“ Jake nahm die Zigarette und zerdrückte sie zwischen seinen Fingern. ,, Was willst du eigentlich noch von Holly?!“ fragte Jake mit zorniger Stimme. ,,Was soll ich von ihr wollen, ich sag dir nur, dass du dir jemand anders suchen solltest, wenn sie dir nichts bedeutet. Holly ist viel zu gut für dich, du verdienst sie nicht“ ,,Du hast mir nicht zu sagen, was ich machen soll“, setzte sein provozierendes Lachen auf und wollte wieder zurück zur Party gehen. Aber Andrew wollte ihn aufhalten und zog ihn nach hinten. Daraufhin schlug ihn Jake ins Gesicht und die Situation eskalierte.

„Holly, die sind hier nicht mehr“, sagten Tina und Emiliy und stiegen zurück ins Auto. „Wie kann Emiliy nur so gelassen sein, ihr Freund ist doch auch verschwunden“ dachte Holly sich und atme tief ein. „Ich gehe hier nicht weg, bevor ich meinen Freund gefunden habe.“ Tina und Emiliy schauten sich kurz an und schlossen die Türen des Autos. „Nagut, wir suchen weiter mit..“
00.00 Uhr. Holly, Emiliy und Tina liefen den Waldrand entlang, in der Hoffnung sie würden die beiden jetzt endlich finden. Stattdessen fanden sie Andrews Feuerzeug auf dem Boden liegen. „Holly! Ich bin mir sicher, dass sie hier irgendwo sind, es ist eindeutig Andrews Feuerzeug!“, sagte Emiliy. „Okay, wir laufen da jetzt rein“, sagte Tina. Es war kaum was zu erkennen. Nur der Mondschein der durch die Bäume schien. Holly war müde und auch Tina konnte sich nicht mehr lange wach halten. Emiliy hielt ihr Handy in der Hand, um mit der Taschenlampe des Handys die Umgebung zu erleuchten. Es war wie ein sinnloser Spaziergang durch den Wald und keiner der drei hatte noch Hoffnung. Doch plötzlich sahen sie jemanden auf einer Bank sitzen, doch die Person bewegte sich nicht. „Psht! Nicht so laut.“ „Emily, halte dein Handy dahin.“ flüsterte Holly. Langsam näherten sie sich der Gestallt. Hollys Herz raste. Es war Jake. „Jake! Baby, geht es dir gut?!“ ,,Was machst du hier und wieso bist du nicht an dein Handy gegangen??!“ Aber er Antwortete nicht. „Jake?…“ sagte Emily. Holly zitterte und ihnen wurde klar, dass etwas nicht mit Jake stimmte. Holly ging auf Jake zu und sah sein Blut verschmiertes Gesicht. Sie fing an zu schreien und war ganz außer sich. Emiliy versuchte sie zu beruhigen, doch zitterte selbst am ganzen Leib. Tina rief vor lauter Angst die Polizei an und versuchte ihnen die Situation zu erklären. Emiliy machte sich nun noch mehr sorgen um Andrew, da sie nicht wusste wo er war und ob es ihm genau so ergangen war wie Jake. Tina versuchte seinen Puls zu spüren, doch sie spürte nichts. Er war Tot. Emiliy versuchte weiterhin Andrew zu erreichen, doch er blieb noch immer verschwunden. Nach fünfzehn Minuten kam die Polizei an und sichtete den Tatort ab. Sie stellten fest, dass Jake erstochen wurde. Emiliy, Holly und Tina wurden von der Polizei verhört. Sie erkläreten der Polizei, dass Andrew und Jake den Abend zusammen verbracht hatten und sie eigentlich auf einer Halloween Party waren. Ein Polizist fuhr die drei Mädchen nach Hause. Die anderen Polizisten fuhren zu dem Haus an dem die Party stattfand. Sie fragten einige Leute und bekamen gesagt, dass Jake und Andrew sich gestritten bevor sie verschwanden. Andrew kam in Verdacht. Am selben Abend fuhr die Polizei zu Andrew nach Hause, doch es war keiner da. Die Polizei bekam einen weiteren Anruf, dass im selben Wald noch eine weitere Leich gefunden worden war. Die Polizei machte sich wieder auf den Weg in den Wald. Es handelte sich um einen Jungen namens Tom, der auch auf der Halloween Party war. Die Leiche wurde genau wie Jake erstochen und lag nicht sehr weit von Jakes Leiche entfernt. Somit wuchs der Verdacht auf Andrew. Andrew wurde weiter gesucht. 07.00 Uhr. Holly hat die ganze Nacht nicht geschlafen. Sie war immernoch geschockt und wollte wissen was in der Nacht geschehen war. Sie machte sich auf den Weg zu Andrews Haus. Andrew war gerade dabei ins Haus zu laufen. Sie überlegte ob sie die Polizei rufen sollte oder selbst versuchen sollte Andrew zur Rede zu stellen. Sie rief die Polizei an und sagte, dass sie Andrew gefunden hat und er Zuhause sei. Zehn Minuten lang wartete sie, doch sie hielt es nicht länger aus. Sie klopfte an Andrews Tür. Er schließte die Tür auf. „Was hast du gemacht ?!“ schrie sie mit Tränen in den Augen. „Holly. Was ist los??“ fragte Andrew ganz verwundert. Man konnte ein wenig Blut auf Andrews Hemd sehen. Holly schubste ihn und warf ihm Jakes Tot vor. „Was hast du mit Jake gemacht?“ schrie sie weiter. Andrew packte sie an den Armen und versuchte sie zu beruhigen. „Wovon redest du? Was soll mit Jake sein?“ “ Tu doch nicht so. Jake ist Tot!“ Andrews Augen wurden groß, er sagte nichts mehr und setzte sich hin, doch bevor er überhaupt etwas dazu sagen konnte, war auch schon die Polizei da und nahm ihn fest. Sie nahmen ihn mit aufs Revier und er wurde verhört. „Wo waren sie die ganze Nacht über?“ fragte ihn ein Polizist. „Ich bin durch die Straßen gelaufen. Ich wollte erst mal einen klaren Kopf bekommen von letzter Nacht. Jake und ich haben uns gestritten und es kam auch zu einer kleinen Schlägerei, aber ich habe Jake nicht getötet. Ich bin weg gegangen, aber Jake ist noch geblieben. Er war mein Bester Freund! Ich weiß nicht was ich sagen soll.. Ich würde ihm niemals so etwas antun.“ beantwortete er. Sie befragten ihn noch weitere 40 Minuten, doch er stritt nach wie vor die ganzen Vorwürfe ab. ,,Da sie kein Alibi für ihren „Spaziergang“ durch die Straßen haben, sind sie erst mal festgenommen. Und den Blutfleck an ihrem Hemd untersuchen wir auch noch.“ „Es ist doch Jakes Blut. Ich streite es nicht ab, aber ich sagte doch schon, dass wir uns auch geschlagen haben.“ versuchte Andrew nochmal zu erklären. „Dann sieht es schlecht für sie aus.“ sagte der Polizist und verließ den Raum. Andrew kam in die U Haft. 18.33 Uhr. Ein Mädchen ging ins Revier. Sie hatte dreckige Sachen an und sah verheult und ängstlich aus. ,,Ich wollte einen Mord melden“ sagte sie mit zitternder stimme. ,,Ok. Kommen sie mit.“ ,,Was ist genau passiert?“ fragte der Polizist. ,,Mein Freund… Mein Freund wurde gestern Nacht auf einer Party getötet.“ sagte sie und fing an wieder zu weinen. „Wie hieß ihr Freund?“ ,,Tom Parker.“ ,,Wir haben ihn gestern Nacht schon im Wald gefunden. Zusammen mit einer anderen Leiche…“ Sie unterbrach ihn und sagte ,,Ich weiß.“ Sie atmete tief ein, versuchte sich zu beruhigen und fuhr fort : ,,Mein Freund und ich waren auch auf der Party wie Jake. Wir sind in den Wald gelaufen und haben komische Geräusche gehört. Ich wollte gehen, aber Tom wollte schauen was los war. Dann sahen wir wie Jake und Andrew sich stritten, aber wir bekamen nicht viel mit. Wir haben nur noch gesehen wie Andrew dann gegangen ist. Als wir wieder gehen wollten, haben wir Jake schreien hören. Wir rannten zurück und sahen wie er erstochen worden war. Tom hat mich los geschickt um Hilfe zu holen, aber ich habe mich vor lauter Angst verlaufen und als ich dann den weg zu Tom wieder gefunden habe sah ich nur noch wie er gerade mit jemanden kämpfte und dann auch erstochen worden ist. Ich blieb leise, weil ich angst hatte, er würde mich sehen und dann rannte ich schließlich weg. Ich werde das nie wieder aus meinen Kopf kriegen..“ ,,Wissen sie wer es war ?“ Fragte der Polizist sie. ,,Er hatte eine Maske an. Es war Michael Myers.“